« zurück

Wadin Rescue: Wirbelsäulenverletzungen - Wädenswil ZH

Freitag, 13. Oktober 2017

Was für ein Aufmarsch! Laura Buchmann und ich hatten mit der üblichen Anzahl von Teilnehmenden gerechnet, diesmal waren jedoch erfreulicherweise einige mehr aufgetaucht. Mit dem gigantischen Teilnehmeraufmarsch gestaltete sich die Kontrolle und das Mitarbeiten etwas kompliziert, was sich relativ rasch beim ersten Fallbeispiel zeigte, welches nicht nur wegen den ballspielenden Jungen und den Selfie Fotografen sehr chaotisch gestaltete.

Nach einer kurzen Nachbesprechung und dem üben drei verschiedener Halsschienengriffen wurden spontan zwei Gruppen gebildet. Die erste Gruppe arbeitete mit dem Rettungsbrett und weiterhin am Thema des Abends: Wirbelsäulenverletzungen. Die zweite Gruppe hatte zwei Fallbeispiele vom kommenden Thema Blutungen und Knochenbrüche.

Das erste Fallbeispiel der zweiten Gruppe war ein Kind, welches sich beim Herumtoben das Bein gebrochen hatte und einen etwas uneinsichtigen und nicht gerade mitfühlenden Vater hatte. Das zweite handelte von einem Mann, welcher, trotz den Klebern an der Scheibe, welche jeder Vogel versteht, in die Scheibe hineingeprallt war und diese zum splittern gebracht hatte. Die stark blutende Verletzung wurde von zwei Helfern versorgt. Das dritte Fallbeispiel war ein kleiner Test, wie man mit zwei Betrunkenen umzugehen ist.

Wieder einmal geht ein grosser Dank an die etwas verschwitzt-gestresste Laura! Wir freuen uns auch das nächste mal wieder über eine so grosse Teilnahme!

Von Martina Camenzind
Icon
SLRG Wädenswil 2017-12-16 | Martina Camenzind |
Webdesign & CMS by onelook