« zurück

International Surf Lifesaving Competition - Yvonand VD

30. August 2014

Am 30. August um 5 Uhr morgens trat die Wettkampfgruppe mit Jörg und Dominique die Reise nach Yvonand an. Nach zweieinhalb verschlafenen Stunden im Auto kamen wir an, zuerst noch das Zelt aufbauen und dann ging es doch recht zügig los mit Beach Sprints, wo Cyril auf den 3ten Platz sprintete. Im Beach Flags schnappe sich Laura bis ins B-Finale, Daniela und Sandro wurden bedauerlicherweise disqualifiziert, Daniela wegen Frühstarts und Sandro wollte sich gegen einen Fels durchsetzen, was er auch schaffte jedoch nur regelwidrig. Matthias holte sich auch das eine oder andere Stöckchen, jedoch reichte es nicht ganz ins Finale. Im Herren Beach Sprint Relay reichte es trotz Top-Einsatz und Endspurt von Cyril nur um Zentimeter nicht aufs Podest. Die Damen Beach Sprint Relay mit Martina, Daniela, Laura und Mirjam schaffte es auf den 8ten Platz.

Danach ging es ins kalte Nass, dies war jedoch erträglich dank des prächtigen Wetters. Als erste Wasserdisziplin quälten wir uns Herren durch die Run Swim Run Vorläufe. Der hochangesehene Matthias schied da schon aus L. Sandro, Oliver und Cyril meisterten die Aufgabe souverän. Sandro und Oliver bei den Herren und Martina bei den Damen paddelten sich ins Finale des Board Race im Gegensatz zu Cyril und Daniela, denen es knapp nicht reichte. Jetzt assen alle glücklich und zufrieden die Spaghetti.

Oliver trat danach im Ski Race an und schaffte prompt den Sprung ins Finale. Nun zu den Board Rescue Vorläufen: Cyril und Matthias retteten sich ins B-Finale, Oliver und Sandro ins A-Finale. Martina und Daniela kippten ebenfalls nicht, gewannen ihren Vorlauf und kamen ins A-Finale. Im Run-Swim-Run Finale überlebten die Damen knapp, bei den Herren lief es besser: Sandro sicherte sich einen ungefährdeten Sieg und Oliver kam als Dritter auch noch aufs Podest. Dann kam die Königsdisziplin des Surflifesaving, der Lakeman/Lakewoman. Oliver wurde 3ter, Sandro 4ter und Cyril holte in seinem ersten Lakeman fast Punkte und wurde 19ter.

Nach einer kurzen Verschnaufpause mit den ersten Siegerehrungen ging es gleich weiter. Im Ski Finale der Herren wurde Oliver 12ter. Martina ging nach einem tollen Start im Board Race Finale die Luft aus und wurde 16te. Oliver kämpfte unglücklich und wurde am Schluss 9ter, sein kleiner Bruder Sandro machte dies besser und holte sich den hervorragenden 2ten Rang.
Dann ging es noch an die letzten Staffeln des Tages: Im Board Rescue wurden die Damen 7te, bei den Herren verpassten die wackligen Oliver und Sandro das Podest knapp als 4te. Matthias und Cyril holten sich im B-Finale den 3ten Platz, was der 12te Schlussrang bedeutete. Im Rescue Tube Rescue zogen die Damen den Rettling als 4te an Land, die Herren wurden tolle 2te. In der abschliessenden Lakeman Relay kämpften sich die Damen mit der letzten Energie auf den 8ten Rang. Die Herren paddelten, schwammen und rannten auf den 5ten Schlussrang.

In der Gesamtwertung waren die Herren sagenhafte Dritte. Aller guten Dinge sind drei. Zur grossen Enttäuschung aller (ausser Matthias, der labbrige Big Macs wollte) war das Cindys überfüllt, was zu einer Umplanung zu McDonalds führte.

von Matthias Tschudin
Icon Ranglisten
                                                                SLRG Wädenswil 2019-10-18 Martina Camenzind
Webdesign & CMS by onelook