« zurück

Victorinoxcup - Brunnen SZ

06. Juni 2015

Nach den tollen Erfolgen am letzten Wochenende in Frankreich trat die SLRG Wädenswil mit einer leicht grösseren Delegation am Victorinox Cup in Brunnen am schönen Vierwaldstättersee an. Die Konkurrenz war zudem um einiges höher, die gesamte Schweizer Elite war am Wettkampf vertreten.

Der Tag begann für die Herren mit einer kleinen Enttäuschung, denn im Board Race hätten sie gerne den Sprung aufs Podest gepackt, Sandro Wanger verpasste dies aber knapp als Vierter, Oliver Wanger wurde dahinter Sechster. Im der Board Staffel holten die zwei zusammen mit Cyril Senften hingegen souverän die Silbermedaille. Die Damen konnten leider nur Einzeldisziplinen bestreiten da Daniela Marty und Flavia Senften nur zu zweit waren, im Board Race belegten sie den guten siebten und neunten Rang. Die Disziplin Surf Ski bestritten die Wädenswiler nicht, da sie im Rettungskajak eigentlich keine Spezialisten sind. In der Surf Ski Staffel mussten sie sich aber trotzdem nicht verstecken, nach grossem Kampf wurden sie aber noch vom Team aus Neuenburg auf den vierten Platz verwiesen.

Im Surf Race durfte ebenfalls mit einer Top Platzierung gerechnet werden: Sandro Wanger spielte dort seine Stärken gekonnt aus, nach einem kurzen Spitzensprint übernahm er die Führung und liess sich diese nicht mehr nehmen. Oliver Wanger wurde Vierter, Cyril Senften Zehnter und Matthias Tschudin holte sich seine ersten internationalen Punkte in einer Einzeldisziplin als 16ter. Flavia Senften überraschte mit einer tollen schwimmerischen Leistung, im Schlusssprint noch geschlagen wurde sie als Vierte noch vom Treppchen gestossen.

Am Nachmittag standen die restlichen Teamdisziplinen an. Nach toller Vorarbeit von Matthias Tschudin und Cyril Senften im Board Rescue Relay paddelten Sandro und Oliver Wanger den zweiten Rang nach Hause. In der Königsdisziplin, dem Oceanman, hielten sich die Brüder lange tapfer gegen die zwei Hausherren und Lokalmatadoren aus der Innerschwyz, am Schluss doch knapp geschlagen wurde Oliver Wanger Dritter und Sandro Wanger Vierter. Den Abschluss bildete traditionell das Oceanman Relay. Sandro Wanger übergab als Führender an Cyril Senften, der mit dem Board als Zweiter an Oliver Wanger übergab. Dieser brachte es fertig, den Militärweltmeister im Ski Race mit dem Surf Ski in Schach zu halten, Matthias Tschudin brachte mit seinem Schlusssprint den zweiten Rang ins Trockene.

von Oliver Wanger
 
Icon
                                                                  SLRG Wädenswil 2019-10-02 Martina Camenzind
Webdesign & CMS by onelook