« zurück

Besuch bei der DLRG Heidelberg - Heidelberg GER

23. bis 25. Oktober 2015

Es war wieder einmal so weit: die SLRG Wädenswil fuhr in das herbstliche Deutschland, um die Partnersektion der DLRG Ortsgruppe Heidelberg zu besuchen. Leider war im vorhinein der Wurm drin und einer nach dem anderen musste den Besuch absagen, dass schlussendlich nur noch sechseinhalb Personen die Fahrt antreten konnten. Nicht desdo trotz wurden wir mit herzlichster deutscher Gastfreundschaft bei unserer Ankunft empfangen.

Nach einem herzhaften Frühstück am gigantischen Hotelbuffet machten sich die sechseinhalb Wädenswiler auf in die Altstadt, um die wenigen Stunden vor dem Treffpunkt zu nutzen, um von der noch andauernden Eurokrise beim Einkaufen zu provitieren. Anschliessend trafen wir uns im Hafen, um das weitere Programm vom Häuptling der DLRG zu vernehmen. Wir fuhren in das etwa 30 Minuten enfternte Mörlenbach, wo uns folgendes erwartete: auf der seit 1994 stillgelegten Trasse der Überwaldbahn kann man rund zehn Kilometer lang auf einer kulturhistorisch bedeutsamen und gleichzeitig einer der schönsten denkmalgeschützten Eisenbahnstrecken Europas zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach mit der Solardraisine fahren. Die Fahrt führt über drei grosse Viadukte und durch zwei Tunnel. Eine wunderschöne Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken (auch auf urinierende Rentner auf der Bahnstrecke) ist garantiert. Die Solardraisinen sind elektrische Hybrid-Schienenfahrzeuge und bieten acht Personen Platz. Alle Steigungen sind spielend zu meistern - unabhängig der körperlichen Fitness der Nutzer, was wir auch relativ rasch verstanden: eigentlich musste nur der Fahrer in die Pedalen steigen, da die anderen keinen Einfluss auf das Tempo hatten. Somit konnten die anderen die Spazierfahrt durch den Herbstwald entspannt geniessen und Rehe, Gänse und andere Waldbewohner bestaunen.

In Wald-Michelbach führte ein kurzer Marsch den Hügel hinauf zu einer Rodelbahn, welche von den meisten Teilnehmern mit Begeisterung genutzt wurde. Die anschliessende Rückfahrt gestaltete sich aber leider nicht mehr so entspannt, da wegen einem Auffahrunfall vorfahrender Draisinen ein Stau im eisig kalten Tunnel entstand. Glücklicherweise konnten wir unseren eigenen Ausfall aus dem selben Grund wieder beheben, bevor der vor Wut rot angelaufene Rettungsdienst kam. Danach ging es schleppend hinter einer Rentnerdraisine zurück nach Mörlenbach. Die Fahrt in die ausserhalb von Heidelberg gelegene Pizzeria wurde genutzt, um sich wieder aufzutauen. Die Grösse der Pizzas war sehr vorsichtig gewählt: klein, mittel oder gross - wobei klein die Normalgrösse bei uns beträgt und gross wohl zwei der üblichen Tellern benötigt hätte.

Am Sonntag stand noch ein Besuch der neuen Station und im Schloss Heidelberg an und anschliessend hiess es lieder bereits wieder Abschied nehmen. Es war wie immer eine Tolle Zeit in Heidelberg und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn die DLRG uns besuchen kommt. Der Abschied ist zum Glück nicht für lange, bald wird uns noch einen kleine Delegation der Deutschen am Kaltwasserschwimmen besuchen.

von Martina Camenzind
 
Icon
                                                                SLRG Wädenswil 2019-10-18 Martina Camenzind
Webdesign & CMS by onelook